Puzzel mit fehlendem gelben Puzzleteil
Stellenausschreibung

Psycholog*in (m/w/d) für die Familienberatung

Für unsere Beratungsstelle in Neukölln suchen wir ab sofort eine*n Psycholog*in (m/w/d) in Teilzeit (29,550 WoStd.) als Schwangerschafts-/Elternzeitvertretung bis voraussichtlich Januar 2024.

Der Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V. ist ein selbstverwalteter, freier und gemeinnütziger Träger mit insgesamt rund 30 Angestellten in zwei ambulanten Beratungsstellen (Neukölln und Hohenschönhausen) und einem stationären Bereich (Kinderwohngruppe). Wir bieten seit nunmehr 45 Jahren vielfältige Hilfen für Kinder, Jugendliche, Eltern und deren Bezugspersonen bei Anzeichen von Kindeswohlgefährdung.

In unserer spezialisierten Beratungsstelle bieten wir Beratung und Therapie für Kinder, Jugendliche und Eltern bei physischer, psychischer und sexueller Gewalt sowie Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen anbietet. Fachberatung, Supervision, Fortbildung und Prävention ergänzen unsere Angebote.

Für unsere Beratungsstelle in Neukölln suchen wir ab sofort eine*n
Psycholog*in (m/w/d) für die Familienberatung
in Teilzeit (29,550 WoStd.) als Schwangerschafts- und Elternzeitvertretung bis voraussichtlich Januar 2024

Das wünschen wir uns:

  • abgeschlossenes Studium der Psychologie (Diplom oder Master)
  • Erfahrung in telefonischer und persönlicher Beratung in Krisen sowie längeren Beratungsprozessen
  • Wissen um Dynamiken in Familien und im Fachkräftesystem bei Kindeswohlgefährdung
  • Bereitschaft zur Übernahme von Diensten auch in den Abendstunden (1 x Wo. bis 20:00 Uhr)
  • Beraterische oder therapeutische Zusatzausbildung oder den Wunsch, diese zu erwerben
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Freude an selbstständiger und kreativer Tätigkeit
  • Interesse an fachlicher Weiterentwicklung
  • Bereitschaft zur Mitarbeit im selbstverwalteten Projekt

Das bieten wir:

  • Arbeit im multiprofessionellen Team
  • eine anspruchsvolle, interessante und herausfordernde Tätigkeit
  • Qualifizierte und unterstützende fachliche Einarbeitung
  • Regelmäßige Supervision und kollegiale Fallbesprechung
  • Vergütung in Anlehnung an den TV-L Berlin
  • Möglichkeit zur eigenen Fort- und Weiterbildung
Jetzt bewerben!

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 25.07.2022 bevorzugt per E-Mail an Frau Andrea Kaden und Herrn Matthias Gillner unter bewerbung@kszb.de.

Herzlichen Dank! Wir freuen sehr auf Ihre Bewerbung.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen erreichen Sie uns unter 030 6839110.