Mädchen flüstert Frau mit Brille etwas ins Ohr
Studium, Ausbildung, Freiwilligendienst

Praktika und BFD

Das Kinderschutz-Zentrum Berlin bietet Praktikumsplätze für Studierende und Auszubildende Sozialer Berufe, im Idealfall für die Dauer von mindestens 20 Wochen oder gern länger. Des Weiteren bieten wir in der Kinderwohngruppe eine Beschäftigung im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes für zwei Stellen mit Unterkunft.

Für alle Praktikant*innen in den Beratungsstellen und der Kinderwohngruppe bieten wir

  • regelmäßige Anleitungsgespräche,
  • eine Einführungswoche, in der alle Arbeitsbereiche des Kinderschutz-Zentrums Berlin e.V. ausführlich vorgestellt werden,
  • die Einbindung in die Zusammenarbeit mit öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe gemäß SGB VIII, 
  • die Möglichkeit selbständigen Arbeitens in Absprache mit den Anleiter*innen, 
  • Hospitation bei Terminen und Veranstaltungen (wie Helfer*innenkonferenz, Fortbildung, Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit, etc.),
  • Teilnahme an allen Teamsitzungen, an unserer Supervision, Intervision und thematischem Fachaustausch.

Von allen Praktikant*innen erwarten wir

  • die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (in der Kinderwohngruppe auch am Wochenende),
  • die Bereitschaft zur (Selbst-)Reflexion.

Praktikum in den Beratungsstellen

Schwerpunkt der Arbeit in den Beratungsstellen ist die Krisenhilfe und die Beratung von Kindern, Jugendlichen und Eltern in familiären Konflikten. In kinderschutzrelevanten Fällen sind wir eine Anlaufstelle für Familien, Angehörige, besorgte Bürger*innen oder Fachleute. Aufgrund der Herausforderungen, die dieses Arbeitsfeld bietet, legen wir großen Wert darauf, Praktikant*innen in den regelmäßigen und vielfältigen kollegialen Austausch mit einzubeziehen. Sowohl in unserer Beratungsstelle in Hohenschönhausen als auch in Neukölln arbeiten die Berater*innen in einem multiprofessionellen Team aus Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen und Therapeut*innen eng zusammen. 
 

Wir bieten

  • selbstständige Übernahme von Telefonberatung nach angemessener Einarbeitung, 
  • Mitwirkung bei der Krisenhilfe und Beratung von Familien (Kindern und Eltern),
  • Mitwirkung bei Einzel-, Paar- und Familienberatungen (Vermittlung von Techniken der Beratung und Kenntnisse über Familiendynamiken), 
  • Teilnahme und Mitwirkung an der Eltern-Kind-Gruppe in Hohenschönhausen.

 

Jetzt bewerben!

Ihre Bewerbung für ein Praktikum in den Beratungsstellen richten Sie bitte per E-Mail an Frau Panzlaff unter n.panzlaff@kszb.de und Herrn Gillner unter gillner@kszb.de.
 

Praktikum in der Kinderwohngruppe

Der Schwerpunkt des Praktikums in der Kinderwohngruppe liegt in der pädagogisch-therapeutischen Gruppenarbeit mit Kindern. Wir betreuen neun Kinder im Alter von zwei bis 14 Jahren an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr, die wegen Misshandlung, sexuellem Missbrauch oder Vernachlässigung zum Schutz und zur weiteren Perspektivklärung vorübergehend von ihrer Familie getrennt leben.

Wir bieten 

  • Einblicke in die sozialpädagogische Krisenintervention und -arbeit mit Kindern und Eltern,
  • Erfahrungen mit Team- und Beziehungsarbeit.

Der nächste Praktikumsplatz in der Kinderwohngruppe ist frei ab: Herbst 2022

Jetzt bewerben!

Ihre Bewerbung für ein Praktikum in der Kinderwohngruppe richten Sie bitte per E-Mail an Herrn Bloedhorn unter bloedhorn@kszb.de.
 

Bundesfreiwilligendienst in der Kinderwohngruppe

In der Kinderwohngruppe bieten wir eine Beschäftigung im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (2 Stellen mit Unterkunft).
Die Kinderwohngruppe befindet sich im Bezirk Berlin-Steglitz; die Adresse ist geschützt. Die Verkehrsanbindung ist gut (Bushaltestelle fast vor der Tür, zwei Stationen zu U- und S-Bahn).
Wir bieten – abgesehen von vielen Erfahrungen – ein Taschengeld in der üblichen Höhe und bei Bedarf eine freie Unterkunft (eigenes Zimmer mit separatem Eingang im Souterrain des Hauses, eigenes Bad, TV, WLan).

Jede*r Bufdi hat regelmäßige Anleitungsgespräche und nimmt an der Einführungswoche für Praktikant*innen teil. 

Im Vordergrund der Tätigkeit stehen Fahrten der Kinder zu Schulen und Kitas etc., weshalb ein Pkw-Führerschein erforderlich ist. Möglich ist – je nach Interessenlage – auch

  • die Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeiter*innen am Vormittag in der Arbeit mit den Kindern, zum Beispiel Teilnahme am Vorschulprogramm und der Freizeitgestaltung,
  • handwerkliche Tätigkeiten (Reparaturen, Renovierung, Gartenarbeiten, …)
  • die Übernahme hauswirtschaftlicher Tätigkeiten (Einkauf, Kochen, ...)

Die Stellen für einen Bundesfreiwilligendienst sind frei ab: sofort / 01.03.2022

Jetzt bewerben!

Anfragen bzw. Kurzbewerbung richten Sie bitte per E-Mail an Herrn Bloedhorn unter bloedhorn@kszb.de.